Zum Advent

Die Adventszeit ist da. Anders als andere Jahre, werden wir auf viele liebgewonnene Bräuche verzichten müssen. Doch erfreulicherweise wurden die Massnahmen in Bezug auf die Teilnehmerzahl in den liturgischen Feiern gelockert, es dürfen nun bis zu 50 Personen mitfeiern. Das freut uns sehr.

 

Trotz allem, wollen wir uns auf das Wesentliche besinnen und vielleicht einfachere Formen finden, um uns auf Weihnachten vorzubereiten. Wir werden hier täglich einen Text mit kurzen Impulsen aufschalten. Letztlich geht es um das Licht, das kommen soll und um die Sehnsucht nach Frieden und Gemeinschaft.

 

Wir wünschen Ihnen von Herzen besinnliche Adventstage. Es wäre schön, wenn Sie am Abend als Zeichen der Verbundenheit eine Kerze ins Fenster stellen.

 

Das Seelsorgeteam


1. Adventssonntag, 29. November

 

 Mit dem heutigen Sonntag beginnt die Adventszeit.

 

 Worauf freust du dich?

- Advents- und Weihnachtlieder zu singen und zu hören?

- das abendliche Anzünden einer Kerze?

- auf Weihnachtspost?

- den Duft von Gewürzen und Kerzen?

- ...

 


Montag, 30. November

 

Lies das Gedicht von Angelus Silesius:

 

„Halt an, wo läufst du hin. 

Der Himmel ist in dir. 

Suchst du Gott anderswo. 

Du fehlst ihn für und für.“

 

Lasse den Text einen Moment auf dich wirken. 

 

Impulse:

·      In welche Richtung bin ich unterwegs?

·      Wofür will ich leben? Was erfüllt mich?

·      Vielleicht gibt es auch eine Stimme in mir, ein Engel. Was sagt sie zu mir?

·      Wie möchte ich meine Adventszeit gestalten?


 Allerheiligen Bistumsopfer 

PK 19-78-8

Das Bistum dankt für Ihre Unterstützung!